Klug geplant: Bad Tipps von Kristina

Bad & Haushalt

16. September 2021

Klug geplant: Bad Tipps von Kristina

Unsere Kollegin Kristina gibt in kurzen Videos nützliche Tipps rund um’s Badezimmer. Das A und O im Badezimmer: Kluge Planung, angefangen bei intelligentem Stauraum über schlagschattenfreie Beleuchtungstechniken bis hin zu Hygiene Aspekten. Denn egal ob Ihr Badezimmer kompakt oder großzügig ist, Design und Funktionalität sollten auch hier Hand in Hand gehen, statt sich auszuschließen..

Bitte akzeptieren Sie das Speichern von Cookies der Kategorie Marketing um dieses Element zu sehen.

Oder schauen Sie sich das Video hier an.

Intelligenter Stauraum & Beleuchtung

Unterputz Spiegelschränke schaffen in die Wand versenkten Stauraum. Das trägt optisch nicht auf und bringt viel Platz für Kosmetika und Pflegeprodukte. Zudem gibt es die Möglichkeit vorgefertigte Nischen einzubauen. Diese sind dicht und können entweder sichtbar oder versteckt in der Wand verbaut werden.

Speziell bei Spiegelschränken empfiehlt Kristina seitliche LED Beleuchtung, da so keine Schlagschatten entstehen und das Gesicht perfekt ausgeleuchtet ist.

Dampfduschen

Auf Wellness zu Hause müssen Sie auch in kleineren Badezimmern nicht verzichten. Eine beliebte Möglichkeit ist daher der Einbau einer Dampfdusche. Rein optisch sind diese nicht größer als herkömmliche Duschkabinen. Außerdem versteckt sich die zugehörige Technik in einem Schrank oder bei Bedarf auch in einem anderen Raum.

Farben im Bad

Färbige Oberflächen bei Armaturen oder Möbeln lassen sich nicht nur sehr gut kombinieren, sondern sorgen auch für besondere Akzente im Bad. Materialien zu mischen oder beispielsweise glänzende und matte Oberflächen zu mischen liegt absolut im Trend und lockert das Erscheinungsbild Ihres Badezimmers auf. Speziell auf matten Oberflächen sind zudem Fingerabdrücke weniger gut sichtbar.

Berührungslose Armaturen

Viren und Keime können sich über die Handoberflächen vermehren. Mit einer berührungslosen Armatur wird die Handhygiene einfacher und unnötige Berührungen können vermieden werden. Zudem helfen berührungslose Armaturen auch beim Wassersparen, denn bei herkömmlichen Armaturen läuft das Wasser oft unnötig, etwa beim Zähneputzen oder Rasieren.

Mehr zu den einzelnen Themen erfahren Sie in der Videoplaylist weiter oben.

Unsere aktuellen Kataloge aus den Bereichen Bad, Wellness und Spa finden Sie hier zum Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.