Referenz Bad HOLTER

Bad & Haushalt

20. Juli 2021

Kleiner Raum ganz groß

Zur Badezimmerplanung war unsere Kundin Petra aus Grieskirchen in der Welser Ausstellung bei Stefanie Deutschbauer. Neben einem WC und einem Doppelwaschtisch sollten sowohl Dusche wie Badewanne Platz finden und eine Wohlfühloase entstehen.

Raus aus dem Alltag, rein ins neue Badezimmer

Wenn es um die Planung eines Badezimmers geht, sind die Anforderungen so unterschiedlich wie die Menschen, die es täglich nutzen. Petra war es wichtig, eine Wohlfühloase zu erschaffen, in der sie und ihre Familie vom Alltag abschalten können. So kam es auch zur bewussten Entscheidung, die Waschmaschine im Rahmen der Sanierung in einem anderen Raum unterzubringen und den gewonnenen Platz im Badezimmer bestmöglich auszunutzen.

Eine bodeneben begehbare Brausetasse mit Regendusche findet im neuen Bad genauso Platz wie eine Badewanne. Besonders für kleinere Räume ist eine Wanne mit schmal zulaufender Außenwand gut geeignet, denn komfortables Liegen ist dennoch möglich. Doppelt gut, denn die Badewanne lädt zum Relaxen ein, ohne dabei auf Bewegungsfreiheit im restlichen Raum verzichten zu müssen.

Zu zweit am Waschtisch

Wer kennt es nicht: mehrere Familienmitglieder müssen gleichzeitig ins Bad und vor dem Waschbecken entsteht ein Stau. Genau deshalb musste auch in diesem Fall eine Lösung her, die es möglich macht auch zu zweit Zähne zu putzen, sich zu rasieren oder zu schminken. Aufgrund der begrenzten Fläche hat sich Petra für eine Waschtischlösung mit einem breiteren Waschbecken und zwei Armaturen entschieden. Diese Lösung schafft auch ausreichend Stauraum unter dem Waschbecken. Weil bei einem Mehrpersonenhaushalt natürlich auch einiges an Produkten und Utensilien da ist, wurde über die gesamte Breite ein Spiegelschrank integriert, ein wahres Stauraumwunder.

Gemütlich und praktisch

Zum zeitlosen Design der Möbel und Keramik passen auch die Fliesen in Holzoptik besonders gut. Sie wirken einladend und bringen Wärme in den Raum. Neben dem WC im Badezimmer wurde auch das Gäste WC teilsaniert. Auch hier wurden die Fliesen in Holzoptik integriert. Mit Liebe zum Detail dekoriert, wirkt auch der kleine fensterlose Raum freundlich und modern.

Petras Tipp für HäuslbauerInnen und SaniererInnen:
„Man macht sich natürlich viele Gedanken vorab, aber eine professionelle Beratung hat schon wirklich Sinn. Da sind wir auf Ideen gekommen, die uns sonst nicht eingefallen wären. Außerdem empfehle ich, nicht voreilig zu entscheiden. Das hat sich für uns zum Beispiel bei den Fliesen wirklich ausgezahlt.“

Unsere KollegInnen in den Ausstellungen beraten auch Sie gerne bei Ihrem Badezimmerprojekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.